tinfo arbeitgeberArbeitgeber in Deutschland müssen ihren Beschäftigten seit dem 20. April Corona-Tests anbieten, wenn dies nicht im Homeoffice arbeiten. Das hat das Bundeskabinett beschlossen. Dabei geht es lediglich um eine Angebotspflicht für die Firmen - eine Testpflicht für Arbeitnehmer gibt es nicht. Auch müssen die Arbeitgeber nicht dokumentieren, ob die Beschäftigten das Angebot angenommen haben.

Wichtige Information: Auch Unternehmen, welche ihren Mitarbeitern/innen während der Arbeitszeit die Teilnahme an den kostenfreien Bürgertests ermöglichen, können diese nicht auf die oben genannten verpflichtenden Testabgebote anrechnen,..

Informationen des DIHK zu diesem Thema finden Sie hier.

Ausführliche Informationen der IHK zu dem Thema finden Sie hier