Traditionell startet das Netzwerk Jahr mit dem Industriepark Dialog, bei dem sich Jahr für Jahr weit über 100 Unternehmensvertreter/innen treffen um sich im persönlichen Dialog kennen zu lernen und auszutauschen. Aufgrund der gegebenen Situation konnte dies im Jahr 2021 so nicht stattfinden.Um dennoch gemeinsam in das neue Netzwerk-Jahr starten zu können lud das Netzwerk Inustriepark dieses Mal .zu einem virtuellen Jahresauftakt ein, unter dem Motto:
Die Krise als Chance. Mit neuen Ideen und Strategien zum Erfolg!
Denn Netzwerke spielen, insbesondere in Krisenzeiten und speziell bei einer globalen Krise, wie wir sie derzeit erleben, eine bedeutende Rolle. Durch einen aktiven Erfahrungsaustausch und das Teilen neuer Erfahrungen, Ideen und Strategien, gelingt es gemeinsam, besser durch die Krise zu kommen.
Hierüber wurde gesprochen, beispielhafte Strategien und Ideen vorgestellt und gemeinsam erörtertn. Zu dieser Gesprächssrunde konnten mit Frau Prof. Dr. Sylvia Kernke, Vortragsrednerin, Hochschuldozentin und Unternehmensberaterin und Herr Rainer Hahne, Chefredakteur der Extra-Tip Mediengesellschaft, zwei interessante Gäste aus der Region begrüßt werden.
„Krisen machen stark! Wie Sie mutig neue Chancen nutzen“ ist der Titel eines neuen Buchs  der beidenGäste, welches im November 2020 passend zur aktuellen Situation erschienen ist.

Nach der Begrüßung durch Christoph Külzer-Schröder, Netzwerk-Koordinator und Kai-Lorenz Wittrock, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH, folgte ein Impulsvortrag zum Thema: Krisen als Chance nutzen und die Bedeutung von Netzwerken durch Frau Prof.Kernke.

Über die bei den Interviews mit betroffenen Unternehmen gemachten Erfahrungen berichte anschließend Rainer Hahne und es erfolgte ein Gedankenaustausch mit den Autoren.
Wie üblich bei den Netzwerk Jahresauftaktveranstaltungen wurden auch in diesem Jahr Unternehmen mit einem eigens im Netzwerk Industriepark Kassel kreiierten Preises ausgezeichnet. Denn im Industriepark sind die Unternehmen auf unterschiedlichste Weisen der Krise begegnet. Mit viel Ideenreichtum und dem Willen der Krise zu trotzen blieb man weiterhin und trotz erheblicher Einschränkungen aktiv. Auch durch Vernetzung und gegenseitige Unterstützung.

Beispielhaft für dieses tolle Engagement wurden stellvertretend vier Unternehmen aus ganz unterschiedlichen Branchen mit einem Preis prämiert, der im Jahr 2018 ins Leben gerufen und erstmalig an die Pioniere im neuen Gewerbegebiet Langes Feld vergeben wurde. Auch die Covid Pandemie erforderte Pioniergeist, neue Weg in unbekanntes Terrain zu gehen.
Prämiert wurde die FAC Events & Verleih GmbH und die Inventarkreisel GmbH, denen es gelang durch eine Bündelung Ihrer Kompetezen der Krise zu begegnen und in der Vernetzung weiterführende Kooperationen in die Wege geleitet haben.

Der technische Großhändler C.L. Bergmann wurde für seine Kreativität in der Nutzung neuer Strategien wie z.B. eine virtuelle Hausmesse mit 145 Ständen als Erstz für die sonst im  2500 m² Festzelt stattfindende Großveranstaltung ausgezeichnet.

Und der Spedition Diebel gelang es, trotz widriger äußerer Umstände mit viel Engagement und Initiative den für die Versorgung so wichtigen Betrieb in der Logistik, gerade zu Zeiten da die Lieferketten arg strapaziert waren, aufrecht zu halten.

Ausführliche Vorstellungen des Engagements der prämierten Unternehmen finden Sie hier