Aktueller Hinweis:
Aufgrund der derzeitigen Lage und der sinkenden Nachfrage an Test ist das Testzentrum bis auf Weiteres geschlossen!

 

Allmähliche Rückkehr zur Normalität bei der Corona-Pandemie scheint sich zu bewahrheiten. Corona Testmobil im Industriepark Kassel stellt vorerst den Betrieb ein.

02. August 2021

Allerorten schliessen derzeit Corona-Testzentren. Deutlich weniger Corona-Neuinfektionen und gelockerte Testpflichten sind hierfür die Gründe. Eine erfreuliche Entwicklung, welche auf eine zunehmende Rückkehr zur Normalität hoffen lässt.
Auch im Industriepark ist diese erfreuliche Tendenz festzustellen. Daher haben sich die Betreiber und Organisatoren des Corona Test-Mobils entschlossen, dieses Angebot zunächst einmal pausieren zu lassen. Sollten es die Umstände erfordern, kann im Bedarfsfall der genutzte Bus kurzfristig wieder als öffentliches Testzentrum aktiviert werden.
Im Mai war der Start dieser bemerkenswerten Aktion im Industriepark Kassel. Mit der HÜBNER-Gruppe, der Johanniter Unfallhilfe e.V, der KVG sowie dem Netzwerk Industriepark Kassel/der Wirtschaftsförderung Region Kassel schlossen sich vier starke Partner zusammen, um in Zeiten hoher Corona-Fallzahlen im Industriepark Kassel ein spezielles Angebot zu realisieren - das Corona-Testmobil.
Ursprung war der Gedanke, Mitarbeitern:innen der ansässigen Unternehmen Tests vor Ort anzubieten. Nachdem sich herausstellte, dass auch bei den Bewohnern:innen der umliegenden Wohngebiete der Bedarf enorm ist, wurde das Vorhaben spontan den Vorgaben für ein öffentliches Testzentrum entsprechend weiterentwickelt.
„Wichtig war es uns, den Schutz der Mitarbeiter:innen mit ihren Familien zu erhöhen, aber auch die Sicherheit der Menschen in der Region ", sagte seinerzeit Gerald Steinhoff, kaufmännischer Geschäftsführer der HÜBNER-Gruppe.
Mehr als 3 Monate stand der Testbus, welchen die KVG zur Verfügung gestellt hatte und der durch die Johanniter als öffentliches Testzentrum betrieben wurde, in der Heinrich-Hertz-Straße 6 auf dem Gelände der HÜBNER-Gruppe
An der offiziellen Inbetriebnahme hatte auch der Oberbürgermeister der Stadt Kassel teilgenommen und darauf hingewiesen, dass regelmäßige Testungen, die Impfungen und die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln das effektivste Mittel gegen das Virus sind.
"Je mehr getestet wird, desto wirksamer lassen sich Infektionsketten durchbrechen und desto schneller gelingt die schrittweise Rückkehr zur Normalität.“
Dass dies nun tatsächlich einzutreten scheint und die seinerzeit kurzfristig gemeinschaftlich realisierte Aktion dazu ihren Teil beigetragen hat, darüber freuen sich die Initiatoren der Aktion.


Informationen für Arbeitgeber zu Corona Tests im Unternehmen

tinfo arbeitgeberArbeitgeber in Deutschland müssen ihren Beschäftigten seit dem 20. April Corona-Tests anbieten, wenn dies nicht im Homeoffice arbeiten. Das hat das Bundeskabinett beschlossen. Dabei geht es lediglich um eine Angebotspflicht für die Firmen - eine Testpflicht für Arbeitnehmer gibt es nicht. Auch müssen die Arbeitgeber nicht dokumentieren, ob die Beschäftigten das Angebot angenommen haben.

Wichtige Information: Auch Unternehmen, welche ihren Mitarbeitern/innen während der Arbeitszeit die Teilnahme an den kostenfreien Bürgertests ermöglichen, können diese nicht auf die oben genannten verpflichtenden Testabgebote anrechnen,..

Informationen des DIHK zu diesem Thema finden Sie hier.

Ausführliche Informationen der IHK zu dem Thema finden Sie hier


Allgemeine Informationen zu Corona-Schnelltests

test 680Alle Hessinnen und Hessen können sich – sofern symptomfrei – mindestens einmal wöchentlich kostenfrei mit einem Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus testen lassen (Bürgertestung). Dafür entstehen im ganzen Land von Tag zu Tag mehr Teststellen.


Was muss ich beachten? Antworten auf häufige Fragen zu den Corona Tests.

Eine Information der Stadt Kassel zu allgemeinen Fragen zu den Bürgertests finden Sie hier

Einen Überblick über Corona Teststellen finden Sie hier


Beispielhafte Aktion: Das neue Corona-Testmobil im Industriepark Kassel

Ab Mai gibt es im Industriepark Kassel das neue Angebot, sich einmal in der Woche im Rahmen der kostenfreien Bürgertests auf das Coronavirus testen zu lassen.  Mit der Wirtschaftsförderung Region Kassel GmbH und dem Netzwerk Industriepark Kassel, der KVG, der Johanniter Unfallhilfe e.V. und der HÜBNER-Gruppe haben sich vier starke Partner zusammengetan, um dieses wichtige neue Testangebot gemeinsam zu realisieren.  Hierfür hat die KVG einen Reservelinienbus an die Johanniter gespendet, der innerhalb weniger Tage zu einem mobilen Testzentrum umgebaut wurde.

die initiatoren vor dem testbusAn der offiziellen Inbetriebnahme am Freitag, 30. April, um 14 Uhr nahm auch der Oberbürgermeister der Stadt Kassel teil. „Das Verhalten und die Solidarität eines jeden Einzelnen sind heute wichtiger als je zuvor in dieser Pandemie“, sagt Oberbürgermeister Christian Geselle. „Regelmäßige Testungen sind mit den Impfungen und der Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln das effektivste Mittel gegen das Virus. Je mehr getestet wird, desto wirksamer lassen sich Infektionsketten durchbrechen und desto schneller gelingt die schrittweise Rückkehr zur Normalität.“

Eine ausführliche Darstellung dieser Aktion mit Fotoimpressionen hier

Unterkategorien